Aktuelles

 

 

26.10./ 03.11./ 17.11.2012 Ausbildung in der Fw Sanitz

  

Jede Löschzwerggruppe besuchte die Fw Sanitz zur gemeinsamen Gruppenstunde mit der Jugendfeuerwehr. Die Jugendwarte Tina Fritz und Sven Paustian zeigten den Kids die Feuerwehrtechnik und beantworteten alle Fragen mit viel Geduld.

   

Neben dem Erlernen eines richtigen Feuerwehrknotens wurden die Feuerwehren innen und außen genau unter die Lupe genommen. Vor der Informationsrunde für die Eltern der jüngsten Löschzwerge durften diese ihren Eltern zeigen was sie alles gelernt haben.

 

Mit einem spielerischen Löschangriff klang der Vormittag für die jeweilige Löschzwergegruppe aus.

 

Oktober 2012

                          

Die 1. Klasse bei der Brandschutzerziehung unter den wachsamen Augen von Luca, der seit Juni Mitglied der Jugendfeuerwehr ist und vorher ein Löschzwerg war.

 

Die Vorschulzwerge auf dem Weg zu ihrem Einsatz. Dabei führt der Weg in das Fahrzeug nur über die neue Rutschstange. Sie wurde von Spendengeldern für die Kita gekauft. Nun können wir unsere Einsätze wie in einer Berufsfeuerwehr durchführen.

                         

Im Feuerwehrfahrzeug hat jeder seinen Platz je nach Funktion des Löschzuges. Aufgrund der Vielzahl der Kinder nehmen wir in unserer Feuerwehr mehr Löschzwerge mit. Am Einsatzort angekommen stellt der Schlauchtrupp die Wasserversorgung zwischen Strahlrohr und Verteiler her.

 

September 2012

 

Es ist gar nicht so einfach eine funktionierende Rettungskette zu bilden. Aber die Kids der 2. Klasse haben es geschafft. Danach absolvierten sie einen Hindernisparcours als Wettkampftraining.

 

Hier versuchen sich die jüngsten Löschzwerge bei der Ersten Hilfe Ausbildung

                                                                    

Die Rettung von Verletzten gehört bei uns stets beim spielerischen Löschangriff dazu

  

August 2012

Die neuen Löschzwerge sind da…

 

 … und bereiteten sich auf ihren ersten Löschangriff vor. Zuerst erfuhren sie wie die Geräte dafür heißen und wie sie funktionieren.

                                          Aber dann wurde gelöscht. Jeder war mal dran die Dosenpyramide abzuspritzen oder am Verteiler zu sitzen und für die Wasserzufuhr zu sorgen.

            

Nach dem Aufräumen wurde noch tüchtig mit der Spielzeugfeuerwehrtechnik gespielt.

 

17.08.2012

Schlafnacht in der Feuerwehr

 Nach zwei Jahren endete die Kinderfeuerwehr in der Kita für die ältesten Löschzwerge.  5 Kids wurden in die  Jugendfeuerwehr aufgenommen. Als Abschluss wünschte sich die Gruppe eine Schlafnacht in der Feuerwehr. 

 Nach dem Bettenbau hatten wir viel Spaß bei 8 Stationsspielen rund um die Feuerwehr, die wir als Wettkampf durchführten. Dazu bildeten wir zwei Mannschaften. Ziel war es sich innerhalb der Mannschaft gegenseitig zu helfen. Dies gelang beiden Mannschaften sehr gut.

 

Neben dem fachgerechten Feuerwehrknoten war auch technisches Wissen gefragt. Die Kids sollten mithilfe von Karten technische Geräte in der Feuerwehr finden und zusammentragen.

                                           

 Nach der Siegerehrung wurde tüchtig gegrillt und gespeist. Nach Spiel und Spaß im Freien krochen alle in ihre Schlafsäcke und schauten noch einen Trickfilm bevor um 22:30 Uhr Nachtruhe angesagt war.

 

Nach dem gesunden Frühstück fand gleich die erste Gruppenstunde als Jugendfeuerwehr statt.

 

22.06.2012

Kleine Löschzwerge stehen schon in den Startlöchern

 

                                                        

Am letzten Tag vor den Ferien gesellten sich einige zukünftige Löschzwerge zu den Vorschulkindern. Sie hatten viel Spaß beim Löschangriff und mit der gesamten Ausrüstung unserer Kinderfeuerwehr. Wir brauchen uns keine Sorgen um den Nachwuchs machen.

 

09.06.2012

Tag der offenen Tür bei der FF Sanitz

Mit 27 Löschzwergen nahm die Kita „Siebenbuche“ am „Tag der offenen Tür“ der FF Sanitz teil. Seit einigen Wochen bereiteten wir uns sehr intensiv auf diesen Tag vor.

Zur Eröffnung präsentierten die Löschzwerge  der Vorschulgruppe ihren Feuerwehrtanz und erhielten großen Applaus. Höhepunkt für uns war die Aufnahme von 5 Löschzwergen in die Jugendfeuerwehr. Sie erhielten ihre Schutztzkleidung und zogen sie anschließend voller Stolz an Thies Gagelmann, Lea Rieckhoff, Sarah Henning und Lucas Basteck (v.l.) Luca Rennert fehlt.

                 

Neben Rundfahrten mit dem Oltimer, Bastelstraße, Kübelspritze, Erste Hilfe Station, Fahrzeugbesichtigungen,  Hüpfburg, Schläuche aufrollen, Knotentechnik und Ausprobieren von Feuerlöschern erwartete die Gäste wechselnde Vorführungen der Jugendfeuerwehr und der Löschzwerge. Unsere Löschzwerge der Vorschule zeigten den „Löschangriff“ auf herkömmliche Weise mit Eimern und Schwämmen, bevor der Schlauch erfunden wurde. Dabei mussten sie erst eine Vielzahl von Hindernissen überwinden.

                 

Die Löschzwerge der 1. und 2. Klasse zeigten den „Löschangriff“ mit moderner Feuerwehrtechnik unter Einsatz von Atemschutzmasken, Helmen, Arbeitshandschuhen usw. Sie hatten die Aufgabe nach vorausgegangener Alarmierung die entsprechende Schutzbekleidung anzulegen, ihre Einsatzgeräte auszusuchen und mit dem Feuerwehrauto (Stühle) zum Einsatzort zu fahren. Dort legten sie die Schläuche aus, steckten sie mit Verteiler und Pumpe zusammen und löschten einen Brand (Dosen vom Tisch spritzen). Dabei hatte jeder seine bestimmten Aufgaben zu erfüllen. Zusätzlich musste eine verletzte Person geborgen und versorgt werden (Verband anlegen)

 

20.05.2012

Gemeindeausscheid der Jugendfeuerwehren um den Pokal des Bürgermeisters

                                    

Nach der offiziellen Begrüßung der teilnehmenden Mannschaften und Kampfrichter mussten die Jugendfeuerwehrgruppen beim A –Teil (Löschangriff) ihr Können zeigen. In der Pause zeigten wir den B – Teil (Hindernislauf) in einer etwas abgewandelten Form. Alle Löschzwerge gaben sich die größte Mühe ihre 50 m schnellst möglich zu laufen und dabei jeweils eine Aufgabe zu lösen, z.B. Jacke anziehen und Helm aufsetzen (siehe oben). Wir wurden mit einem Pokal, einer Urkunde und Medaillen belohnt. Ein abwechslungsreiches Highligth war die ausgeliehene Hüpfburg zum toben. Wir bedanken uns recht herzlich bei unseren Sponsoren: Blumenhaus Ortmann, Friseursalon Wienczkowski, Cafe´Steffen, Tera Computerservice, OSPA Sanitz, Sanitzer Reiseladen, Dr. Van der Wall und Fr. Dr. Lösch.

   


 

 

19.04.2012

Erster Hilfe Ausbildung der Vorschullöschzwerge

                                          

Löschmeister Wasserhose hat uns erklärt wie wichtig die Erste Hilfe an einem Unfallort ist. Wir haben darüber gesprochen, wo man sich überall verletzen kann und was zu tun ist. Danach übten wir uns im Verband anlegen. Das war gar nicht so einfach, machte aber riesig Spaß. Alle freuten sich darauf, ihre Eltern zu erschrecken.

 

 

03.03.2012

Gruppenstunde der jüngsten Löschzwerge in der FF Sanitz

                   

Tina unsere Ausbilderin zeigte uns gemeinsam mit Karsten die Fahrzeuge und Geräte in der Feuerwehr. Es ist alles so groß und sehr interessant und aufregend.

                 

Daniel erklärte uns wann und wozu der Einsatzleitwagen eingesetzt wird. Ganz besonders toll fanden wir den Oltimer. Mit ihm wären wir gern eine Runde durch Sanitz gefahren, aber leider hat er im Moment kein gültiges Nummernschild.

 

Als dann unsere Eltern kamen zeigten wir ihnen die Feuerwehr. Und während sie mit Simone, Tina und dem Gemeindewehrführer in einer Informationsrunde zusammen saßen, durften wir Schläuche ausrollen und mit Wasser spritzen.

 

24.01.2012

Experimente in der Feuerwerkstatt

 

Unsere beiden Experimente hießen Kerzenwippe und Papierkochtopf. Vor jedem Ausprobieren wurden die Sicherheitsmaßnahmen besprochen und Ergebnisse vorausgesagt.Lagen die Kids richtig, sollten sie versuchen Ursache und Wirkung des Experimentes zu erklären. 

 

Da das zweite Experiment 5 bis 10 min dauerte, probierten wir in der Zwischenzeit das richtige Anzünden eines Streichholzes aus. Fast alle Kinder trauten es sich zu und verhielten sich richtig.

Am Ende unserer Gruppenstunde beobachteten wir die Rauchentwicklung in unserer 4-Zimmrwohnung. Sarah schaut mal hinter die Kulissen, wie der Rauch eigentlich in das Haus kommt.

 

10.01.2012

Feuerwehrübungsspiel

  

Wir haben heute gelernt, dass die Arbeit der Feuerwehr eine Gruppenleistung ist, die unter Zeitdruck geschieht. Sie kann nur dann erfolgreich zustande kommen, wenn jede/r Feuerwehrmann/frau zu einer bestimmten Zeit eine bestimmte Aufgabe erfüllt. Selbst die Sitzordnung im Feuerwehrauto ist nach bestimmten Aufgaben zugeteilt. Vorn sitzt der Maschinist, der das Fahrzeug lenkt, neben ihm der Gruppenführer…

 

Nachdem der Einsatzort, ein „brennender Baum“ hinter der Kita erreicht war, wurden die Schläuche ausgerollt. Dann gab der Melder das Zeichen „Wasser marsch“ und der Löschangriff konnte vollzogen werden. Nach 5 min war unser Einsatz beendet und wir konnten zurück in unser Feuerwehrgerätehaus.

Hier legten wir uns wieder schlafen und warteten auf den nächsten Einsatz, bei dem die Rollen getauscht wurden. Es wollte schließlich jeder einmal im Angriffstrupp sein und die Löschausrüstung tragen.

 

06.01.2012                                                                                                                           

Neue Geräte für unser Kita – Feuerwehrgerätehaus

                                       

Die Löschzwerge III der Vorschule durften als Erste die neuen Löschausrüstungen, sowie Arbeitshandschuhe und Atemschutzmasken ausprobieren. Ein finanzieller Zuschuss von der Gemeinde bescherte uns zum Jahresende die Neuanschaffungen. Nun können wir unsere „Einsätze“ noch realistischer nachspielen. 

  Unter erschwerten Bedingungen galt es nun Hindernisse zu überwinden um den „Brand“ zu bekämpfen. Dies war keine leichte Aufgabe, hat aber allen viel Spaß bereitet.                              

 

15.11.2011

Thema – Feuer

  

Beim Thema Feuer kamen wir auch auf Vulkane zu sprechen und wie sie wohl funktionieren. Also töpferten wir uns unseren eigenen Vulkan und werden ihn zum ausbrechen bringen. Wir wissen bloß noch nicht wie, aber das kriegen wir raus. Ole hat schon eine Idee mit Brausepulver.

                                         

Mustafa merkte, dass er nicht zu viel Wasser nehmen darf, sonst wird der Ton zu matschig.

  

  Auch die Löschzwerge I freuen sich schon heute auf die Eruption ihres Vulkans.

 

08.11.2011

Erste Hilfe Ausbildung

                                         

 

 Die Löschzwerge II üben das Anlegen eines Verbandes. Wir haben festgestellt, dass die Feuerwehrmänner und –frauen Erste Hilfe leisten müssen falls der Krankenwagen nach ihnen am Unfallort  eintrifft

 

 Natürlich war auch wieder ganz viel Spaß dabei!!!

                                         

Die Löschzwerge II waren sehr gewissenhaft beim Anlegen der Verbände und achteten darauf, dass immer eine Kompresse oder ein Verbandtuch untergelegt wurde. Sie halfen sich auch untereinander und verhielten sich sehr kameradschaftlich.

Am meisten freuten sich alle darauf ihre Eltern zu erschrecken. Die Verbände blieben natürlich bis zum Abholen dran.

 

 

22.10.2011

Besuch einer polnischen Delegation 

 

 Die polnischen Gäste sind auch Kameraden der FF aus Swidwin, unserer Partnergemeinde

Löschzwerge I - bereit zur Vorführung eines spielerischen Löschangriffs

 

Nach der Brandentdeckung, erfolgte die Absetzung des Notrufs. Anschließend alarmierte die Leitstelle die Löschzwerge der FF Sanitz zum Einsatz.

 

Nach erfolgreicher Brandbekämpfung wurde ein Kind aus dem „gelöschten Haus“ gerettet

Anschließend zeigten zwei Kids ihr Können beim Kreuzknoten

 

 

17.09.2011

 

Gruppenstunde der Löschzwerge II im Gerätehaus der FFw Sanitz

Zuerst lernten wir die Mitglieder der Jugendfeuerwehr kennen und ihren Raum. Die glänzenden Pokale bewunderten wir sehr.

 

 

Die Fahrzeughalle ist sehr groß, aber die Feuerwehren  sind riesig. Manuel ist so groß wie ein Rad und Mustafa bestaunt den riesigen Verteiler.

 

 

Die hydraulische Schere sieht aus wie ein Riesenkrebs. Leo findet den Abgasschlauch ganz toll zum hin und herlaufen.

                                         

 

Während die Kinder im Freien viel Spaß beim Wasserspritzen hatten, waren die Eltern zum Informationsgespräch eingeladen.

 

 

 

 

 

          

Sie wurden mit der Arbeit der Kinder- und Jugendfeuerwehr bekannt gemacht. Anschließend durften ihre Kinder ihnendie Fahrzeughalle und die Ausrüstung der FF Sanitz zeigen. Die Entdeckungstour gefiel allen sehr gut. Die Kinder konnten das Gelernte festigen und überraschten ihre Eltern sehr.

 

 

 13.09.2011 

Experimente mit Feuer

Die ältesten Löschzwerge versuchen heute mithilfe eines Feuerzeuges eine Kerze anzuzünden.

Dabei beachten wir ganz wichtige Regeln:

  • Feuerzeug so halten, damit der Daumen nicht in die Flamme kommt
  • Kerze steht auf einer nicht brennbaren Unterlage
  • Sicherheitsabstand aller zuschauenden Kinder

                                       

Nun experimentieren wir mit Feuer. Zuerst wollen wir herausfinden was passiert, wenn ein Glas über die Flamme gestülpt wird. Die Meinungen sind sehr unterschiedlich von „Das Glas wird schmelzen“ bis „Das Glas wird explodieren“, aber auch „Die Flamme geht aus, weil kein Sauerstoff mehr da ist“. Im zweiten Experiment werden zwei unterschiedliche große Gläser gleichzeitig über jeweils eine Kerze gestülpt. Auf das Ergebnis kamen die Kids dann schneller.

 

06.09.2011

Löschangriff ohne viel Technik

Heute wollten wir unser sportliches Geschick mit einem Löschangriff verbinden und in einem Wettkampf mit zwei Mannschaften gegeneinander antreten.

                           

Jede Mannschaft hatte die Aufgabe Wasser mit einem Schwamm von einen Eimer in den anderen zu transportieren.

 Zum Schluss wurde mit Messbechern genau geprüft wer mehr Wasser im Eimer hat.

Die Sieger freuten sich natürlich sehr, zum Leid der Zweitplazierten.

 Bei einer anderen Übung, bei der wieder sehr Teamgeist gefragt war, gab es dann die Revanche.

 

19.08.2011

Hallo wir sind die neuen Löschzwerge im Kindergarten!!! Heute erleben wir die erste Gruppenstunde mit unserem coolen Löschmeister Wasserhose. Wir sind von l. nach r.: Janne, Heidi, Niels, Janek, Jess Lay, Chris, Fabian, Jannis, Jonas, 2 x Hannes, Erik und Celine

 

Wir haben großen Spaß mit den vielen Feuerwehrspielsachen und müssen auch gleich die Batterien in den Feuerwehren wechseln.

 

 

 

16.08.2011

Die Ferien sind vorbei und wir begrüßen erst einmal Löschmeister Wasserhose, der nach 6 Wochen Pause schon mächtig lange Weile hatte und mit uns den „Löschangriff“ üben möchte.

Wir erzählen ihm, dass wir jetzt Schulkinder sind und immer dienstags Nachmittag zu ihm kommen werden.

                                       

 

Nach unseren sorgfältigen Vorbereitungen mussten wir leider feststellen, das

unsere Pumpe nicht mehr funktioniert. Also fiel der „Löschangriff“ erst einmal

ins Wasser. Nach dem Wegräumen aller Geräte spielten wir mit unseren Feuerwehren.

                                        

 

         Die großen Löschzwerge sind nach den Schulanfängern dran und suchen sich ihr

                 Spielmaterial aus, um damit im Turnraum zu spielen

                    

 

                       Außerdem haben sie ein großes Bewegungsbedürfnis!

                                        

 

                Aber wir wollen mal schauen, wer noch alles den Kreuzknoten kann!

 

                             Fast alle Kids haben es ohne Hilfe geschafft. Gut gemacht!!

 

 

01.07.2011

Erster großer Löschangriff der „Löschzwerge II“

Zuerst müssen die Schläuche an den Verteiler gesteckt werden und dann wird das Auf- und Zudrehen des Absperrventiles geübt.

Jetzt geht’s los, aber nur wenn der Befehl „Wasser marsch“ kommt.

 

17.06.2011

Spiel und Spaß in der Turnhalle der Löschzwerge II

Heute besuchte uns Tobias, ein zukünftiger Löschzwerg aus unserem Kindergarten.

 

Tobias hatte ganz viel Spaß, hat Bücher und eine CD mitgebracht und kam in Feuerwehrkleidung

 

 

                                                                                              

24.05.2011          

Ausdauer- und Geschicklichkeitstraining

                                                                

                                    

 

 

03.05.2011          

Brandschutzkontrolle der Löschzwerge

 Alle Feuerlöscher im Haus wurden gesichtet, überprüft und gezählt. Im Kindergartenbereich gibt es 7. Sie sind alle funktionstüchtig und schnell zu erreichen.

                                                                          

Ganz wichtig sind auch die Hinweisschilder für die Feuerlöscher und Fluchtwege. Im Brandfall müssen wir die Kita auf dem kürzesten Weg verlassen.

 

12.04.2011

Wir üben uns in Erster Hilfe

Feuerwehrmänner und –frauen müssen sich regelmäßig in Erster Hilfe weiterbilden.

Wenn Rettungskräfte bei einem großen Einsatz, wie z.B. dem Massenunfall auf der A 19 fehlen, müssen auch die Feuerwehrmänner helfen.

 

 

Unser Kita-Feuerwehr-Gerätehaus             Stand: März 2011

 

25.02.2011  

Unserer neuer Begleiter heißt „Löschmeister Wasserhose"

 Löschmeister Wasserhose ist bei jeder Brandschutzerziehung dabei.

Wir haben ein Notruftelefon ausgeliehen von Herrn Klaes, vom Kreisfeuerwehrverband Bad Doberan. Damit üben wir die richtige Meldung eines Ernstfalles bei der Leitstelle.

         

                                      Der Einsatz folgt sofort…

         

 

 

01.02.2011

Die Kids gestalten sich ihren Geschicklichkeitsparcours heute nach ihren eigenen Vorstellungen  und möchten gern einen Wettkampf mit zwischen zwei selbst zusammengestellten Mannschaften. Alle zeigen großen sportlichen Einsatz!!!

        

Am Ende siegt  immer die bessere Mannschaft. Da die meisten auch mal verlieren können, spielten sie hinterher gemeinsam Fußball und vergnügten sich im Bällebad.

                                

                                    

 

 

14:01.2011 

Unser erster Ernstfall

Die Löschzwerge des Hortes kamen um 13:00 Uhr aufgeregt zu mir ins Büro gelaufen.

„Hinterm Spielplatz brennt es!!!!“ Ich soll sofort die Feuerwehr anrufen!!!!!!!!!!!!!!!

Ich schlug vor, dass ich mir das Feuer erst einmal anschaue und das Telefon für den Notfall mitnehme!!

Da es sehr nebelig war konnten wir die Qualmentwicklung kaum sehen, aber sehr stark riechen.

Dann entdeckten wir die Qualmentwicklung auf dem Gelände der der Gärtnerei Ortmann.

Am liebsten wollten sie gleich selbst das Feuer löschen. Ich machte ihnen klar, dass dies die Aufgabe der Erwachsenenfeuerwehr ist und ich zuerst in der Gärtnerei anrufe, bevor wir die 112 wählen. Frau Ortmann bestätigte mir dann, dass ein Mitarbeiter etwas verbrennt und alles unter Kontrolle hat. Damit konnte ich die eifrigen Löschzwerge beruhigen  und lobte sie für ihr richtiges Verhalten im Ernstfall. 

 

07.01.2011

Löschangriff auf dem Flur

        

Die Brandbekämpfung zieht auch andere Kinder unserer Kita magisch an. Alle möchten mitspielen.

 

21.12.2010       

Der Weihnachtsmann hat uns einen großen Sack voller Geschenke gebracht

         

Das große Auspacken beginnt. Karsten, unser Jugendwart ist zu Besuch und hilft uns beim Zusammenbauen der neuen Feuerwehrstation.

                                               

Ein Feuerwehrauto gehört auch dazu und ganz viel Zubehör. Damit können wir unsere nächsten Einsätze üben.           

 

14.12.2010

Endlich können wir allein den Kreuzknoten

Lea                                 Thies

  Jason                              Luca

                                                Sina

 

19.11.2010

Geschicklichkeitsparcours unter erschwerten Bedingungen

                                         

                               

 

 

12.11.2010

Die Löschzwerge trainieren Geschicklichkeit und  Kondition

         

Zukünftige Feuerwehrmänner und -frauen müssen schnellgeschickt sein.

 

 

 

 


 

     Eine Entspannungsphase mit Grisu tut gut.

 

 

05.11.2010

 

Wir haben eine zweite Kinderfeuerwehrgruppe in unserer Kita gegründet. Dazu gehören die Vorschulkinder: Ole, Felix E., Bjarne, Tom, Felix H., Manuel, Max, Tjorben, Alexander, Nico und Giselle.

 

Wir treffen uns zukünftig - freitags von 10:45 11:30 Uhr.

 

Nachdem wir uns über die Aufgaben eines Feuerwehrmannes unterhalten haben stellten wir fest, dass eine Kinderfeuerwehr andere Aufgaben hat und noch ganz viel spielen darf. Das taten wir dann auch gleich. Die ferngesteuerten Feuerwehren wurden getestet.

 

         

Nach einer Geschichte aus dem Buch „In der Feuerwehr wird der Kaffee kalt“,spielten wir noch „Feuer, Wasser, Sturm“. 

 

02.11.2010

 

Wir üben den Kreuzknoten, den die Löschzwerge bei ihrem letzten Besuch in der Feuerwehr, am 23.10. gelernt haben.

Simone hat uns heute die Feuerwehrstation von ihrem Sohn mitgebracht. Hat riesig Spaß gemacht, damit zu spielen.

 

14.10.2010

Scheckübergabe von der Stiftung der Sparkasse

Die Stiftung der Sparkasse Rostock fand unser Projekt „Nachwuchsschmiede für die Jugendfeuerwehr“ so gut, dass sie unseren Förderantrag bewilligt hat. Frau Stüdemann

überreichte uns als Vertreterin der Sparkasse einen symbolischen Scheck über 1000,00 €.

Luca erzählte ihr, was wir alles noch brauchen, angefangen bei Arbeitshandschuhen, über

Schutzmasken bis hin zu Spielen und Büchern.

Gemeinsam mit allen Kinder der Kita bedankten wir uns bei Frau Stüdemann mit einem afrikanischen Lied.

 

01.10.2010

Übergabe Erstausrüstung für den Löschangriff vom Sponsor Globusbaumarkt

und –fachmarkt

Um den Löschangriff nicht mehr mit Schwamm und Wassereimer zu üben engagierte sich der CDU Landtagsabgeordnete Peter Stein, nach unserer Vorführung beim Jugendfeuerwehrausscheid der Gemeinde, auf der Suche nach einem Sponsor.

Diesen fand er beim Globusbaumarkt. Ausgerüstet mit 2 Strahlrohren, Feuerwehrhelmen,  Schlauchgarnitur mit Tauchpumpe und Regentonne zeigten wir einen Löschangriff nach Kinderart. Mit unserem Schlachtruf „Feuer aus“ beendeten wir ihn und wurden noch mit weiteren Geschenken überrascht. Der Globusfachmarkt griff die Idee mit auf und beteiligte sich an der Aktion mit Gummistiefel, Regencap und einem Buch für jedes Kind.

 

 

21.09.2010

Hurra, die Ausrüstung für den „Löschangriff“ ist da!

Endlich dürfen wir den „Löschangriff“ spielen. Carsten, unser Jugendwart, hat sich von der Arbeit frei genommen, um uns die Geräte zu erklären und mit uns zu üben. In der nächsten Woche ist die Übergabe der Spende vom Globusbaumarkt. Wir wollen doch alles richtig machen und zeigen was wir gelernt haben.

    Das richtige Aufwickeln des Schlauches

                                                             gehört auch zu unseren Aufgaben und

                                                             muss fleißig geübt werden.

 

18.09.2010

 

Gruppenstunde im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Sanitz 

 

Unser erstes Zusammentreffen mit den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr war sehr interessant. Wir stellten uns gegenseitig vor und erfuhren von den Großen was später in der Jugendfeuerwehr für Aktivitäten auf uns zu kommen. Nach der Besichtigung der Fahrzeuge und all den verschiedenen Geräten brauchten wir erst einmal Bewegung an der frischen Luft. Gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr machten wir kleine Wettspiele. Anschließend war großes Spritzen mit der Kübelspritze angesagt.

         

 

                                            

 

 

04.06.2010

Löschangriff in der Kita

An unserem heutigen Trainingstag probten wir den Löschangriff unter erschwerten Bedingungen. Aufgabe der Gruppe war es zwei Mannschaften zu bilden und eine Parcourstrecke abzulaufen. Dabei musste jedes Feuerwehrkind im Slalom um die Kegel laufen, über eine Hürde springen und mit einem Schwamm Wasser von einem Eimer zum anderen befördern. Dabei kam es auf Zusammenarbeit und Teamgeist an.

Am Teamgeist müssen wir noch arbeiten.

         

        

 

19.05.2010

 

Ausscheid der Jugendfeuerwehren um den Pokal des Bürgermeisters

Endlich war Samstag. Sarah fragte mich seit Montag täglich wie oft sie noch schlafen müssen bis zum Wettkampf. Über die Hüpfburg freuten sich alle Kinder riesig. Sie wurde auch gleich in Beschlag genommen, nachdem die Löschzwerge ihre T-Shirts anhatten.

 

 

 

Aber auch andere Kinder unserer Kita sprangen lustig umher, die unserer Einladung auf den Sportplatz folgten.

 

 

Zwischen den Wettkämpfen der Jugendfeuerwehren waren wir mit unserer Vorführung dran.

Aber zuvor besprachen wir noch einmal die Strecke, damit jeder wusste wo er stehen muss und was er zu tun hatte.

 

 

 

Jeder Löschzwerg lief eine Strecke von 50 m auf dem Sportplatz. Dabei musste jeder eine andere Aufgabe erledigen von Tunnelkriechen, Hürdenlauf, über die Bank balancieren bis Gurt oder Handschuhe und Helm aufsetzten. Dabei durfte nicht der Staffelstab vergessen werden, der an den nächsten Läufer/in übergeben wurde.

 

 

 

Es wurde ein riesiger Spaß für alle. Jeder gab sein bestes, alles klappte wie am Schnürchen. Überraschender Weise belegten wir mit unserer Vorführung auch noch den 1. Platz mit        „1500 Punkten“. Da die Sanitzer Jugendfeuerwehr mit 1460 Punkten den 1. Platz belegte, wollte Lukas natürlich wissen wie viele Punkte wir erreicht haben. Am meisten freuten wir uns über die kleinen Feuerdrachen „Grisu“.

 

 

 

 

30.04.2010

Ausflug zur Feuerwehr

Der lang ersehnte Tag war da und schönes Wetter hatten wir auch. Luca war ganz aufgeregt, weil sein Papa, als Feuerwehrmann, auch da sein wollte. Also nahmen uns der Jugendwart Carsten Krebs und der Maschinist Daniel Rennert in Empfang. Eine Feuerwehr stand extra für uns draußen.

Wir durften einsteigen, mit Wasser spritzen und viele Fragen stellen. Im Feuerwehrgerätehaus sahen wir uns die anderen Fahrzeuge an, sowie die Räume der Erwachsenen Feuerwehr und der Jugendfeuerwehr. Hier probierten wir schon mal die Schutzhelme auf, ob sie uns auch passten.

Die glänzenden Pokale fanden wir besonders gut. So einen möchten wir auch einmal gewinnen. Deshalb wollen wir uns beim Gemeindeausscheid der Jugendfeuerwehren mit einer kleinen Vorführung beteiligen, um dies schon mal zu üben.

Zum Schluss schauten wir uns an wie die Feuerwehr aus einem nahe gelegenen Hydranten neues Wasser zum Auftanken zog, das wir ja verspritzt hatten.

               

         

         

Am 08.05.2010 von 11:00 – 12:00 Uhr luden wir die Eltern der „Sanitzer Löschzwerge“ zu einer Informationsveranstaltung ins Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Sanitz ein. Nach der offiziellen Begrüßung stellte ich Ihnen das Projekt vor. Der Jugendwart sprach anschließend über die Aufgaben der Jugendfeuerwehr, ihre Aktionen und aktive Freizeitgestaltung.

Durch den Gemeindewehrführer erfuhren die Eltern die versicherungstechnischen Gegebenheiten, Auszüge aus dem Brandschutzgesetz, die die Arbeit in der Jugendfeuerwehr betreffen, sowie die Formalitäten bei Aufnahme der Kids in die Jugendfeuerwehr. Diese ist geplant nach den Sommerferien, wenn die Kinder sich sicher sind, dass ihr Interesse weiterhin besteht.

Im organisatorischen Teil wurde dann die Vorführung der Kids beim Gemeindeausscheid am 29.05.10 besprochen. Ein vorbereitendes Training dafür sollte am 20.05.10, um 16:30 Uhr ebenfalls auf dem Sportplatz stattfinden. Gemeinsam mit den Eltern planten wir eine kleine Auswertungsfeier mit gemütlichem Beisammensein nach dem Wettkampf. Eine Hüpfburg für alle Kinder wurde in die Planung aufgenommen, um Wartezeiten zu verkürzen und Spaß zu haben. Bei einem anschließenden Rundgang durch die Feuerwehr wurden noch einige Fragen beantwortet.

  

23.04.2010

Heute war großer Löschtag im Turnraum. Wie abgesprochen brachten die Kinder ihre Feuerwehren von zu Hause mit. Nachdem wir die richtige Bezeichnung der einzelnen Feuerwehren und ihre Funktionen geklärt hatten konnte der Löschangriff beginnen.

Ziel war es, das jede Feuerwehr zu einem Teelicht fährt und dieses löscht. Wenn eine

dies nicht schaffte, halfen die anderen mit. Im Anschluss sprachen wir noch einmal über unseren Namen und stellten fest, dass „Sanitzer Löschzwerge“ doch besser zu uns passt als „Die Feuerdrachen“. Nächsten Freitag werden wir die Sanitzer Feuerwehr besuchen. Hoffentlich können wir es so lange aushalten. Hier noch ein paar Fotos von heute.

                    

 

                   

 

                    

 

16.04.2010

Die Auswahl, wer in der Feuerwehrgruppe mitmachen kann war nicht einfach. Interesse bestand bei 18 Kindern. Die Gruppe sollte aber nicht größer als 10 Kinder sein. Wir prüften gemeinsam, wer schon in sehr vielen zusätzlichen Angeboten vertreten war. Es blieben dann doch 13 Kinder übrig. Wir begannen uns erst einmal auszutauschen, wozu eine Feuerwehr wichtig ist. Die Kinder kannten sich sehr gut aus vom Brand löschen, über Katzen von Bäumen retten bis zu Autounfällen. Sie erklärten mir, wo man überall Löschwasser entnehmen kann, z.B. Teich oder Hydranten und das die Feuerwehr eine Leiter auf das Eis legt, um ein eingebrochenes Kind zu retten. Luca wusste welche Fahrzeuge es in unserer Sanitzer Feuerwehr gibt und welche Funktionen sie haben. Sein Papa ist ein Feuerwehrmann und er wusste auch, dass eingeklemmte Personen mit einem Schere/ Spreitzer raus geschnitten werden.

Auf meine Frage, was sie gern in Zukunft mit mir machen möchten kamen folgende Ideen:

  • „Feuer, Wasser, Sturm“ spielen
  • Löschen spielen
  • Die Feuerwehr in Sanitz besuchen
  • Liegestütze machen
  • Feuerwehr spielen
  • Wettkämpfe machen, weil Feuerwehrleute schnell sein müssen
  • Kleidung und Helme von der Feuerwehr anziehen
  • mit Wasser spritzen (Kübelspritze)

Jetzt brauchten wir Bewegung. Das Spiel „Feuer, Wasser, Sturm“ kam uns wie gerufen.

Als nächstes trainierten wir auf einer Parcourstrecke unsere Schnelligkeit und Geschicklichkeit beim Klettern und Kriechen.

Es folgte eine Phase der Entspannung mit dem Buch „Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt“. Noch ein paar Photos, eine kurze Absprache für nächsten Freitag (einige wollten ihre Feuerwehren von zu hause mitbringen) und die erste dreiviertel Stunde war um. Es hatte allen sichtlich Spaß gemacht. Mir auch, bis auf die Lautstärke und einigen Zankereien an der wir noch arbeiten werden.

 

 Einen Namen haben wir auch für uns gefunden. Wir nennen uns „Löschzwerge“

Und das sind wir: Luca Rennert, Marvin Borgwardt, Thies Gagelmann, Jason Worlitzer,

Frederik Meyer, Robin Beier, Marvin Schulz, Tobias Meier, Alina Moos,

Sarah Fröchtenich, Klara Vogt, Lea Riekhoff und Sina Singer.